2018-09-09 erstes Einfüttern für den Winter

2018-09-09 1300 Uhr: Hab’s jetzt einfach doch noch gewagt, den Ableger für die nächsten Tage fit zu machen: Deckel nochmal kurz runter Folie weg, Futerzarge drauf, gleich wieder zu und 6 Liter Apiinvert gegeben. Wenn sie die neue Königin aufgrund der kurzen Störung jetzt abstechen, muss ich halt nochmal ne Königin kaufen. Und über das große Volk sprechen wir noch.

2018-09-19 1800 Uhr: Imkervater Klaus hat die zweite Königin mitgenommen, ich werde sie nicht in das stichige Volk einsetzen. Das Finden der alten Königin ist mir (uns) zu gefährlich und bis sich das dann durch Generationenwechsel beruhigen würde, wäre der Winter da. Den Ableger lasse ich noch in Ruhe, vielleicht haben sie die neue Königin ja dort angenommen und der Generationenwechsel auf neuen ruhigen Nachwuchs sollte ja in etwa 2 Wochen durch sein. Warten…

 

2016-07-25 Da muss irgendwo…

…ein Loch sein. Die Mädels haben die 3kg Futter, die ich gestern gegeben hatte, restlos vernichtet. Und ich habe beschlossen, einen Nachtisch zu servieren. Deshalb wandern jetzt weitere 6kg in die Futterzarge. Ich vermute, die werden sie sich spätestens in 2 Tagen einverleibt haben.

Allerdings waren 2 oder 3 nicht begeistert von der Störung zu später Stunde und flogen beim Abnehmen der Folie ärgerlich auf. Aber auch ohne Rauch reichen Jacke und Imkerschleier aus. Ätsch.

Imker an Logbuch: 21:00 Uhr, Futtergabe 6kg Apiinvert, Beutengewicht vorher rund 23,4kg (Kippmethode mit Kofferwaage 11,2 + 12,2).